Literareon

Aus dem Leben gegriffen

  • Sabine Auerbach: Ich halte deine Hand

    Sabine Auerbach

    Ich halte deine Hand

    Abschiede sind schwer. Noch schwerer sind endgültige Abschiede, wenn der Tod eines geliebten Menschen Leben, Herz und Verstand auf den Kopf stellt.

  • Kirsten Reinke: Nicht drüber nachdenken …

    Kirsten Reinke

    Nicht drüber nachdenken …

    Ist Krebs durch die Gene vorbestimmt oder einfach eine Laune der Natur? Warum erkranken so viele Frauen an Brustkrebs? Liegt es an ihrer Ernährung, an Umweltbelastungen, an Pestiziden oder nehmen wir einfach schon in jungen...

  • Ursula Grigoleit: Freude die Fülle

    Ursula Grigoleit

    Freude die Fülle

    Eine liebevolle Beziehung zwischen MENSCH und GOTT. Eine wohltuende Lektüre für jeden von uns zwischen neun und 99 Jahren! Eine Hinwendung zu Gesundheit, zu Dankbarkeit und immer neuer Freude! Eine wertvolle Hilfe für den Unterricht...

  • Moema Anasbri: Das verbotene Apfelbäumchen

    Moema Anasbri

    Das verbotene Apfelbäumchen

    Aron, ein Dobermann-Rüde, wohnt nun schon seit zwei Jahren bei seinem Frauchen Ischi. Plötzlich kann Aron die Sprache seines Frauchens verstehen und ihr in Gedanken antworten.

  • Hans-Günther Bunz: Mit Musik geht alles besser

    Hans-Günther Bunz

    Mit Musik geht alles besser

    Ursprünglich hatte der im Jahre 1925 geborene Hans-Günther Bunz geplant, Medizin zu studieren und sich später als Kinderarzt niederzulassen. Dann fegte der Zweite Weltkrieg über Europa und mischte alle Karten neu.

  • Wiebke Riekenberg: hey Du!

    Wiebke Riekenberg

    hey Du!

    »Ich war da, wo du bist. Und ich kann fühlen, was es mit dir macht. Du bist so viel mehr, als du glaubst.« Ein Buch, geschrieben von einer ehemaligen Krebspatientin.

  • Maya Hanhart Nerini: Familiensaga

    Maya Hanhart Nerini

    Familiensaga

    »Maya Hanhart Nerinis spannende Familiensaga erstreckt sich über vier Generationen in den Ländern Frankreich und Schweiz. Im ersten Teil des Werks beschäftigt sich die Autorin mit ihren Urahnen aus dem schweizerischen Thurgau am Rhein, bevor...

  • Michael Maniura: Schmerzgrenzen

    Michael Maniura

    Schmerzgrenzen

    Der Band Schmerzgrenzen deckt Grenz- und schmerzliche Alltagserfahrungen verschiedener Zeitzeugen vom Zweiten Weltkrieg bis zur jüngsten Krise ab. Als besonderen Leckerbissen enthält er die erste deutsche Lyrikfassung von Edgar Allan Poes berühmtem Gedicht Der Rabe...

  • Anna König: Anna und Reza

    Anna König

    Anna und Reza

    Anne flieht aus einer unglückliche Ehe – auf eine Reise nach Georgien, wo sie den Iraner Reza kennenlernt. Sie verlieben sich noch am ersten Abend und eine abenteuerliche Liebesgeschichte mit unzähligen Hindernissen beginnt …

  • Irene Rafael: Ängste und Sorgen überwinden

    Irene Rafael

    Ängste und Sorgen überwinden

    ÄNGSTE und SORGEN können uns helfen, Maßnahmen zu ergreifen, um uns vor Schaden zu bewahren. Aber die belastenden, negativen Ängste und Sorgen aller Art aufgrund von Gefahren, gegen die man sich nicht absichern kann, sind...

  • Regula Utzinger Hug: An deiner Seite

    Regula Utzinger Hug

    An deiner Seite

    Ausgerechnet an Weihnachten 2016 wird Marcel mit der Diagnose Krebs konfrontiert. Die Krankheit trifft ihn unerwartet und zu einem Zeitpunkt, als er gerade dabei ist, eine neue Lebensphase für sich und seine geliebte Frau Regula einzuleiten.

  • Edgar Aisenbrey: Voyage d’hiver

    Edgar Aisenbrey

    Voyage d’hiver

    Edgar Aisenbrey lädt in »Voyage d’hiver« ein auf eine Winterreise durch Frankreich und verknüpft diese mit selbst verfassten Abhandlungen und autobiografischen Passagen über seinen Drogenentzug. Lassen Sie sich fesseln von dieser berührenden Geschichte!

  • Edgar Aisenbrey: Radreisetagebuch

    Edgar Aisenbrey

    Radreisetagebuch

    Herr wie Du willst, soll mir gescheh’n, und wie Du willst, so will ich gehn, hilf Deinen Willen nur versteh’n. Herr wann Du willst, dann ist es Zeit; und wann Du willst, bin ich bereit...

Ähnliche Bücher

  • Sabine Auerbach: Ich halte deine Hand

    Sabine Auerbach

    Ich halte deine Hand

    Abschiede sind schwer. Noch schwerer sind endgültige Abschiede, wenn der Tod eines geliebten Menschen Leben, Herz und Verstand auf den Kopf stellt. Sabine Auerbach schreibt über ihre Trauer nach dem Verlust ihres Mannes – und rollt dabei ein interessantes vergangenes Leben auf.

  • Kirsten Reinke: Nicht drüber nachdenken …

    Kirsten Reinke

    Nicht drüber nachdenken …

    Ist Krebs durch die Gene vorbestimmt oder einfach eine Laune der Natur? Warum erkranken so viele Frauen an Brustkrebs? Liegt es an ihrer Ernährung, an Umweltbelastungen, an Pestiziden oder nehmen wir einfach schon in jungen Jahren zu viele Hormone zu uns, die uns später krank...

  • Ursula Grigoleit: Freude die Fülle

    Ursula Grigoleit

    Freude die Fülle

    Eine liebevolle Beziehung zwischen MENSCH und GOTT. Eine wohltuende Lektüre für jeden von uns zwischen neun und 99 Jahren! Eine Hinwendung zu Gesundheit, zu Dankbarkeit und immer neuer Freude! Eine wertvolle Hilfe für den Unterricht aller Konfessionen! Ein kostbares Geschenk für jede Gelegenheit!

  • Karin Schaefer: Ein Buch für Enkelkinder – wir alle sind Enkelkinder

    Karin Schaefer

    Ein Buch für Enkelkinder – wir alle sind Enkelkinder

    Viele Stufen bin ich in meinem Leben gegangen, jede war mit Abschied verbunden. Ein Satz aus dem Gedicht von Hermann Hesse half mir dabei: »Jedem Abschied wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.« Meine Enkelkinder fragten mich oft: »Gab...