Literareon

Hedwig Olsson-Lincke: Gedichte und Gedanken

Hedwig Olsson-Lincke

Gedichte und Gedanken

An dich denken – jede Sekunde
werde ich an dich denken
zu jeder Stunde muss ich an dich denken
zu jeder Zeit
mit der Zeit verändert sich der Worte Sinn
an dich denken wird zum Andenken
ohne Dich
mit der Zeit

(1. Preis / Gedichtebibliothek 2011)

  • Hardcover: 60 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-2421-8
    Erschienen: 17.11.2023

    19,90 €

    In den Warenkorb

Über die Autorin

Seit frühester Kindheit zog sich der Wille, Fantasie, Kreativität und Abenteuerlust in jeder Hinsicht Raum zu gewähren, wie ein roter Faden durch das Leben von Hedwig Olsson-Lincke, geboren 1947 in Zürich. Wie sonst hätte eine Vierzehnjährige plötzlich auf die Idee kommen können, ihr Elternhaus heimlich zu verlassen und sich mit einer Gitarre über die Schuler gehängt, zwanzig Franken in der Hosentasche, Reisepass und Malkasten im Gepäck – den Daumen hoch – auf den Weg in Richtung München zu machen? Von der Muse geküsst trampte sie wochenlang durch ganz Deutschland, bis die von ihren Eltern eingeschaltete Interpol dem Abenteuer an der holländischen Grenze ein jähes Ende setzte.
Hedwig Olsson-Lincke begann bereits bereits in jungen Jahren Gedichte zu schreiben und versuchte sich erfolgreich in der Kunst des Malens und Zeichnens. So illustrierte sie Kinderbücher, schrieb Tiergeschichten für ein Jugendmagazin, ab und zu auch eine Kurzgeschichte oder ein Gedicht für die Lokale Tageszeitung. 2011 wurde Hedwig Olsson-Lincke der 1. Preis der Bibliothek deutschprachiger Gedichte für ihr Werk »Zeit« verliehen. Im Laufe der Jahre verfasste sie einige Manuskripte – wobei die drei Romane »Die Lebenslüge«, »Zwischenzeit« und »Spurensuche« inzwischen veröffentlicht wurden. Die Erfahrungen ihres turbulenten und spannenden Lebens, mit langjährigen Aufenthalten sowohl in Schweden als auch in Südfrankreich, beflügeln sie noch heute und lassen ihre Fantasie aus dem Vollen schöpfen.

Alle Bücher von Hedwig Olsson-Lincke

Weitere Bücher von Hedwig Olsson-Lincke

Ähnliche Bücher

  • Achim Heinze: Der Schönheit leise Stimme

    Achim Heinze

    Der Schönheit leise Stimme

    In diesem Gedichtband geht es um den Menschen sowie seine Eigenheiten und seine Besonderheiten – kurzum: um sein freies und eigenständiges Wesen. Von der alltäglichen Dekadenz des Alltags über stille Sehnsüchte, lautes Leiden, verborgen gehaltene Irrtümlichkeiten und so manche Malaise reicht die inhaltliche Palette dieses...

  • Ulrike Prasse: Der Tag im Zwielicht

    Ulrike Prasse

    Der Tag im Zwielicht

    Sonne wirft Schatten in dunklem Seerosenteich der Tag im Zwielicht der Wind weht noch rau Sonnenstrahlen öffnen den Tag nur Zwischenräume

  • gabriele kloes: such tau hinter bergen

    gabriele kloes

    such tau hinter bergen

    als flamme möcht ich geboren sein entzündet im blick eines kindes nie verlöschen im sturm nur liebend erwachen in der berührung vergehn

  • Michail Stadler: Am See

    Michail Stadler

    Am See

    Resümee Wenn die Nebelschwaden wabern, einem Leichentuche gleich und die Sonne muss verzagen, vor der Schatten dunklem Reich, fühlt mein Herz gar tief und innig, welch armer Tor ich doch nur war.