Literareon

Maximilian Bekmann: Etappen der Theologiegeschichte

Maximilian Bekmann

Etappen der Theologiegeschichte

Akteure und Diskurse vom zehnten Jahrhundert bis zur Gegenwart

Die Theologie, so wie sie uns heute als Wissenschaft vorliegt, ist wie jede andere wissenschaftliche Disziplin nicht so zu verstehen, als ob sie in einem Guss als die »sacra scientia« vom Himmel gefallen sei. Sie ist das Ergebnis eines langen Entstehungsprozesses, der sich entlang der Menschheitsgeschichte immer weiter mitentwickelt hat. Entscheidende Faktoren sind dabei Gesellschaft, Politik und die philosophischen Strömungen einer Epoche mit ihren jeweiligen Herausforderungen und damit Anfragen an das christliche Gottesbild. Die hier vorliegenden Thesenpapiere beleuchten die theologischen Ideen des Mittelalters (Mystik und Scholastik), der Neuzeit (beispielsweise Reformation und Gegenreformation) und gegenwärtige Diskurse der Ökumene. Als Ganzes will dieser kurze Streifzug durch die Theologiegeschichte die Differenzen unter den Diskursen in den verschiedenen Jahrhunderten vor dem Hintergrund einer umgreifenden Einheit der Theologie als universitäre Wissenschaft herausarbeiten und im Zueinander darstellen.

  • broschiert: 138 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-2134-7
    Erschienen: 22.08.2019

    12,50 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Maximilian Bekmann wurde 1987 in Freyung geboren. Nach seinem Abitur war er von 2008 bis 2011 Seminarist im Priesterseminar der Diözese Passau. 2011 trat er aufgrund privater Angelegenheiten und Glaubenskrisen aus dem Priesterseminar aus. 2015 nahm er das Theologiestudium an der Paris-Lodron-Universität in Salzburg wieder auf. Sein Schwerpunkt ist die systematische Theologie (Dogmatik, Fundamentaltheologie). Er veröffentlichte kleinere Aufsätze im Bereich der theologischen Anthropologie und ist studentischer Mitarbeiter. Seine Anliegen: Aufbrechen verkrusteter Strukturen, Gegenüberstellung von Dogmatismus und Dogmatik, Übersetzung theologischer Grundaussagen in die konkrete menschliche Existenz von heute.

Ähnliche Bücher

  • Maria von Hall: Das Geheimnis des glücklichen Kindes

    Maria von Hall

    Das Geheimnis des glücklichen Kindes

    Ein altes Klosterwissen, wie man Babys und Kleinkinder richtig behandelt? Was auf den ersten Blick wie ein aus der Zeit gefallenes Konzept erscheinen mag, entpuppt sich bei näherem Hinsehen vielleicht als ein interessanter neuer und alter Denkansatz für all jene mit Kinderwunsch, die bei der...

  • Frank Konrad Vogel: Völkerball

    Frank Konrad Vogel

    Völkerball

    In seinem ausführlichen Werk zur häufig unterschätzten Sportart Völkerball stellt Frank Konrad Vogel dieses abwechslungsreiche Spiel vor. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf dem Bereich des Schulsports, für den hilfreiche Bewertungsvorschläge beigefügt sind.

  • Christoph Klipstein: Der Mensch als Virusträger und als Ichträger

    Christoph Klipstein

    Der Mensch als Virusträger und als Ichträger

    Die Corona-Pandemie ist nicht nur für den Einzelnen in vielerlei Hinsicht belastend, sondern stellt auch unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt, unseren Umgang mit Medien, Politik und Wissenschaft und unser demokratisches System auf eine harte Probe.

  • Naser Dahdal: Al-Quds

    Naser Dahdal

    Al-Quds

    Mein Haus in Palästina ist mein Leben lang in meinem Geiste. Palästina, du bleibst in meinem Alltag und in meiner Zukunft immer (bei mir). Du Schoß meiner Schule in Jerusalem bist so wie Jesus, der Sohn des Ewigen, dich gesehen hat.