Literareon

Ulrike Marie Hille: Poetisches Lernen – Poesie zwischen Wissenschaft und Selbsterfahrung

Ulrike Marie Hille

Poetisches Lernen – Poesie zwischen Wissenschaft und Selbsterfahrung

Sprache, Dichtung, Leidenschaft – ein Lebensbericht

Was bedeutet poetisches Lernen?
Es ist eine Schule für Dichter und Dichterinnen oder solche, die es gerne werden wollen, eine Kreativ-Werkstatt, die das Schreiben und Lesen von Gedichten lehrt und zum poetischen Denken und Handeln anleitet. Ulrike Marie Hille hat jedoch keineswegs die Absicht, Methoden und Regeln der Dichtkunst zu erklären, sondern möchte am Beispiel eigener Lebenserfahrungen eine Lehre vom literarischen Schreiben und Lesen darstellen, die in der Poesie eine »Wissenschaft des Herzens« sieht und somit vielleicht zur Menschenbildung oder zur Menschenliebe beitragen kann.

  • broschiert: 176 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-1828-6
    Erschienen: 29.05.2015

    16,80 €

    In den Warenkorb

Über die Autorin

Ulrike Marie Hille wurde 1942 in Dresden geboren. Nach dem Studium von Literaturwissenschaft und Geschichte in Göttingen arbeitete sie viele Jahre als Lehrerin in Niedersachsen und in Bremen. Sie lebt heute als freie Schriftstellerin in Bremen und unterrichtet dort an der VHS und der Universität literarisches Schreiben und Lesen. Unter zahlreichen Veröffentlichungen (u. a. Lyrik-Beiträge in Anthologien, Zeitschriften und im Rundfunk sowie im Random House Audio-Verlag) seien vor allem genannt:

Gedichte:
„Möglichkeiten des Wiedersehens“, Bremen 1984 (Eigenverlag)
„überlebensfluglied“, Sonnenreiter Publikationen, Langenhorn 1993
„überlebensfluglied – chant d´un vol de survie“, Atlantik-Verlag Bremen 2003 (deutsch-französisch)
„Tangonosferatu oder die Zärtlichkeit der Vampire“, Atlantik-Verlag Bremen, 2003
„voll mond mein mund“, BS-Verlag Rostock, 2008

Erzählungen:
„Die Angsthäsin“, BS-Verlag Rostock, 2009

Erzählungen und Gedichte:
„Großes Mädchen“, BS-Verlag Rostock, 2011

Ähnliche Bücher

  • Sonja Kessler: Herzoffen durchs Leben

    Sonja Kessler

    Herzoffen durchs Leben

    Wie schafft man es, negative Erfahrungen loszulassen und ein positives Grundgefühl zu entwickeln? Wie kann man inmitten der beengenden gesellschaftlichen Strukturen zu einer farbigen, lebendigen Wahrheit finden? Wie aktiviert man einen authentischen Gefühlsfluss und wie wird man sich der eigenen Liebesenergie bewusst? Über viele Jahre...

  • Monika Matter-Meier: Mein Weg mit Reiki

    Monika Matter-Meier

    Mein Weg mit Reiki

    Monika Matter-Meier musste von Kindesbeinen an zahlreiche Schicksalsschläge erleiden und brauchte lange, bis sie einen Partner fand, bei dem sie sich dauerhaft geborgen fühlen konnte. In ihrem Werk »Mein Weg mit REIKI« erzählt sie, wie ihr bereits in jungen Jahren das Kartenlegen geholfen hat, schwierige...

  • Wolfgang Herling: Die Masse ist es nicht

    Wolfgang Herling

    Die Masse ist es nicht

    Wie Einstein postuliert hatte und Astronomen schließlich bestätigen konnten, werden Lichtstrahlen gekrümmt, wenn sie Schwarze Löcher passieren. Eine gängige Erklärung für diese Krümmung ist es, dass sie durch die große Masse der Schwarzen Löcher verursacht wird.

  • Raphael Grolimund: Wie sag ich’s meinem Gott?

    Raphael Grolimund

    Wie sag ich’s meinem Gott?

    Im Gespräch die richtigen Worte zu finden, fällt uns nicht immer leicht. Das gilt umso mehr für das Gespräch mit Gott, für das Gebet. Wie spreche ich Gott an? Worum darf ich ihn bitten? Wie lange soll mein Gebet sein und wie soll ich es...