Literareon

Ulrike Marie Hille: Poetisches Lernen – Poesie zwischen Wissenschaft und Selbsterfahrung

Ulrike Marie Hille

Poetisches Lernen – Poesie zwischen Wissenschaft und Selbsterfahrung

Sprache, Dichtung, Leidenschaft – ein Lebensbericht

Was bedeutet poetisches Lernen?
Es ist eine Schule für Dichter und Dichterinnen oder solche, die es gerne werden wollen, eine Kreativ-Werkstatt, die das Schreiben und Lesen von Gedichten lehrt und zum poetischen Denken und Handeln anleitet. Ulrike Marie Hille hat jedoch keineswegs die Absicht, Methoden und Regeln der Dichtkunst zu erklären, sondern möchte am Beispiel eigener Lebenserfahrungen eine Lehre vom literarischen Schreiben und Lesen darstellen, die in der Poesie eine »Wissenschaft des Herzens« sieht und somit vielleicht zur Menschenbildung oder zur Menschenliebe beitragen kann.

  • broschiert: 176 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-1828-6
    Erschienen: 29.05.2015

    16,80 €

    In den Warenkorb

Über die Autorin

Ulrike Marie Hille wurde 1942 in Dresden geboren. Nach dem Studium von Literaturwissenschaft und Geschichte in Göttingen arbeitete sie viele Jahre als Lehrerin in Niedersachsen und in Bremen. Sie lebt heute als freie Schriftstellerin in Bremen und unterrichtet dort an der VHS und der Universität literarisches Schreiben und Lesen. Unter zahlreichen Veröffentlichungen (u. a. Lyrik-Beiträge in Anthologien, Zeitschriften und im Rundfunk sowie im Random House Audio-Verlag) seien vor allem genannt:

Gedichte:
„Möglichkeiten des Wiedersehens“, Bremen 1984 (Eigenverlag)
„überlebensfluglied“, Sonnenreiter Publikationen, Langenhorn 1993
„überlebensfluglied – chant d´un vol de survie“, Atlantik-Verlag Bremen 2003 (deutsch-französisch)
„Tangonosferatu oder die Zärtlichkeit der Vampire“, Atlantik-Verlag Bremen, 2003
„voll mond mein mund“, BS-Verlag Rostock, 2008

Erzählungen:
„Die Angsthäsin“, BS-Verlag Rostock, 2009

Erzählungen und Gedichte:
„Großes Mädchen“, BS-Verlag Rostock, 2011

Ähnliche Bücher

  • Maria von Hall: Das Geheimnis des glücklichen Kindes

    Maria von Hall

    Das Geheimnis des glücklichen Kindes

    Ein altes Klosterwissen, wie man Babys und Kleinkinder richtig behandelt? Was auf den ersten Blick wie ein aus der Zeit gefallenes Konzept erscheinen mag, entpuppt sich bei näherem Hinsehen vielleicht als ein interessanter neuer und alter Denkansatz für all jene mit Kinderwunsch, die bei der...

  • Frank Konrad Vogel: Völkerball

    Frank Konrad Vogel

    Völkerball

    In seinem ausführlichen Werk zur häufig unterschätzten Sportart Völkerball stellt Frank Konrad Vogel dieses abwechslungsreiche Spiel vor. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf dem Bereich des Schulsports, für den hilfreiche Bewertungsvorschläge beigefügt sind.

  • Christoph Klipstein: Der Mensch als Virusträger und als Ichträger

    Christoph Klipstein

    Der Mensch als Virusträger und als Ichträger

    Die Corona-Pandemie ist nicht nur für den Einzelnen in vielerlei Hinsicht belastend, sondern stellt auch unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt, unseren Umgang mit Medien, Politik und Wissenschaft und unser demokratisches System auf eine harte Probe.

  • Naser Dahdal: Al-Quds

    Naser Dahdal

    Al-Quds

    Mein Haus in Palästina ist mein Leben lang in meinem Geiste. Palästina, du bleibst in meinem Alltag und in meiner Zukunft immer (bei mir). Du Schoß meiner Schule in Jerusalem bist so wie Jesus, der Sohn des Ewigen, dich gesehen hat.