Literareon

Roger Weishaupt: SYRENSFERA

Roger Weishaupt

SYRENSFERA

Teil drei: Gute Karten in Endas

Teba ist auf dem Weg in seine Heimatstadt. Als junger Mann wurden er und viele seiner Bekannten gefangengenommen und verschleppt, doch nun, als Sechzigjähriger, wird er endlich an den Ort seiner Jugend zurückkehren. Wider alle Erwartungen trifft er dort auf alte Freunde und auf seine Ehefrau, die ihn über die Maßen herzlich empfangen, als hätten sie immer nur auf ihn gewartet. Es könnte kaum schöner sein – wären da nicht einige gravierende Lücken in Tebas Gedächtnis. Stück für Stück erkennen Tebas Angehörige, dass der Rückkehrer wie ausgewechselt ist. Was ist in all der Zeit geschehen, das seine Erinnerungen und seine Fähigkeiten derart verändert hat?

  • broschiert: 112 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-2237-5
    Erschienen: 28.01.2021

    12,50 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Der Autor Roger Weishaupt, 1979 in der Schweiz geboren, ist Sprachkursleiter für Erwachsene und veröffentlicht mit »SYRENSFERA. Gute Karten in Endas« bereits den dritten Teil seiner Fantasy-Saga.
Er hat Deutsch und Englisch studiert und ist passionierter Karten- und Billardspieler.

Alle Bücher von Roger Weishaupt

Weitere Bücher von Roger Weishaupt

Ähnliche Bücher

  • Richard Suchentrunk: Das Tor nach Dallangyr

    Richard Suchentrunk

    Das Tor nach Dallangyr

    »Die junge Christine wird bei einem Ausritt von einem wilden Gewitter überrascht. Doch das soll nicht die einzige Überraschung bleiben: Ein mysteriöses Wesen nimmt Kontakt zu ihr auf und führt sie in eine neue Welt – die Welt Dallangyr …«

  • Fabienne Nemes: Die Uhr des Lebens

    Fabienne Nemes

    Die Uhr des Lebens

    Wirklich zufrieden ist Liliana nicht mit ihrem Leben, die Eltern sind so gut wie nie zuhause, ein funktionierendes Sozialleben existiert auch nicht. Doch das soll sich alles ändern, als sie in den Sommerferien plötzlich einen fremden Mann im Garten ihres Hauses vorfindet, der sie in...

  • Roger Weishaupt: Syrensfera

    Roger Weishaupt

    Syrensfera

    Mithilfe der Lavawesen konnten die Xyraner die überlegenen Yobraner besiegen und die Sklaven befreien. Uktar hat den Tod gefunden und Ikar schwer verwundet überlebt. Während sich die Xyraner auf den Seeweg in ihre Heimat begeben, schart der auf Rache sinnende Asuk als Nachfolger des toten...