Literareon

Edgar Aisenbrey: Straßenwolf

Edgar Aisenbrey

Straßenwolf

Reisetagebuch

»Gestern Abend kam noch ein Paar aus der Bretagne an meinem Standplatz vorbei. Ich spielte gerade Flöte, das lockte sie anscheinend an. Sie hatten eine Schäferhündin und eine Promenadenmischung von Rüden und einen süßen Welpen von den beiden dabei. Es war schön, sich mit jemandem unterhalten zu können. Einen Namen für mein Tagebuch und für mich habe ich mir auch gegeben: Straßenwolf.«

Edgar Aisenbrey erzählt von seiner Fahrradtour von Lauffen am Neckar bis nach Arnaoutchot, von seinen Träumen, Begegnungen, Sehnsüchten und Hoffnungen.

  • broschiert: 60 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-2193-4
    Erschienen: 18.05.2020

    13,00 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Edgar Aisenbrey wurde 1949 in Lauffen am Neckar geboren und wuchs dort auf. Nach dem Abitur am Robert-Mayer-Gymnasium in Heilbronn 1967 begann er in Tübingen mit dem Studium der Biologie und des Sports, das von 1968–89 durch Wehr- und Ersatzdienst unterbrochen wurde. Nach dem Examen war er Lehrer an verschiedenen Gymnasien in Baden-Württemberg, Stadtrat in Brackenheim und immer musisch, politisch und sportlich tätig.

Durch die erzwungene Verabreichung von Drogen und Psychopharmaka nahm sein Leben eine entscheidende Wende. In einem Selbsterkenntnisprozess lernte er, dass er ohne diese »Medikamente«, ohne Drogen, die er Zeit seines Lebens zu nehmen hatte, leben wollte. Edgar Aisenbrey ist seit über 20 Jahren drogenfrei, betreibt Ausdauersport, betätigt sich musisch, singt und schreibt.

Veröffentlichungen:
»Broschüren«
»SPD-Geschichte von unten«
»Sommerheimat Arnaoutchot«
»Unterwegs von mir zu Dir«
»Reisetagebuch«
»Straßenwolf«
»Winterreise«

Alle Bücher von Edgar Aisenbrey

Weitere Bücher von Edgar Aisenbrey

Ähnliche Bücher

  • Raimund Werner Macher: Mein Rauschberg

    Raimund Werner Macher

    Mein Rauschberg

    Es handelt sich hier nicht um außergewöhnliche Geschichten, man liest nicht von dramatischen Ereignisse oder triumphalen Gipfelstürmern, vielmehr handelt es sich um berührende Erzählungen, die den Leser mit einer Ruhe und einer Kraft versehen, welche nur die Berge vermitteln können.

  • Thomas Römer: LEBEN MIT DUCHENNE

    Thomas Römer

    LEBEN MIT DUCHENNE

    Thomas Römer bekommt früh im Leben die Diagnose Duchenne Muskeldystrophie (DMD) gestellt. Diese Erkrankung, bei der die Muskeln nach und nach schwinden, beeinflusst vom Kindergarten an sein ganzes Leben. Auf sehr intime und bewegende Art wird der Leser in diesem Buch eingeladen, Thomas auf diesem...

  • Frank Asamoah: Being Frank

    Frank Asamoah

    Being Frank

    A generous and family-oriented young man from Ghana who got the opportunity of a lifetime to study and seek greener pastures abroad but was soon caught up in a mix of cybercrime, pleasure, and responsibilities. After transitioning from this lifestyle owing to family responsibilities.