Literareon

Christine Ebel: Zitronenmund

Christine Ebel

Zitronenmund

»Ja, man kann das Lied der Freiheit eben nicht auf dem Instrument der Gewalt spielen«, und etwas verzögert: »das hat schon Stanislaw Jerzy Lec erkannt.«
Sie sagte das ganz cool, nahm sich einen der Weihnachtskekse und steckte ihn genüsslich in den Mund. Eusebius verschluckte sich fast an seinem Kaffee und starrte Verena fassungslos an.

  • Hardcover: 212 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-2088-3
    Erschienen: 20.11.2018

    24,90 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • H. P. Winnert: Löwentöchter

    H. P. Winnert

    Löwentöchter

    Bis jetzt hatte der Skipper immer viel Spaß mit seinem Hobby, für Archäologie-Studenten bei den Ausgrabungskampagnen rings um das Mittelmeer den Aufpasser, Betreuer, Koch, Tauchlehrer, Techniker und das Mädchen für alles zu spielen.

  • Moema Anasbri: Stefan/Wiedlisbach

    Moema Anasbri

    Stefan/Wiedlisbach

    Stefan kommt unter dunklen Vorzeichen viel zu früh auf die Welt. Die Ärzte halten ein Überleben für unwahrscheinlich, doch seine Mutter gibt ihn nicht auf. Eine emotionale Biographie, die unter die Haut geht.

  • Christine Ebel: Zitronenmund

    Christine Ebel

    Zitronenmund

    »Ja, man kann das Lied der Freiheit eben nicht auf dem Instrument der Gewalt spielen«, und etwas verzögert: »das hat schon Stanislaw Jerzy Lec erkannt.« Sie sagte das ganz cool, nahm sich einen der Weihnachtskekse und steckte ihn genüsslich in den Mund.