Literareon

Saskia Hofmann (Hrsg.): Schicksal

Saskia Hofmann (Hrsg.)

Schicksal

Kurzgeschichten-Wettbewerb 2013 · Anthologie

Schicksal, Bestimmung, Los, Fügung, Prädestination, Vorsehung oder doch Zufall?
Ist unser Leben vorbestimmt? Gibt es Schicksal? Astrologen, Wahrsager und Kartenleger sind davon überzeugt (oder geben dies zumindest vor). Alles Unsinn, alles Fantasie sagen die Zyniker. Aber kennen wir nicht alle diese Momente im Leben, in denen etwas passiert, das doch nie und nimmer reiner Zufall gewesen sein kann?
Unsere Autoren haben ihre schicksalhaften Einfälle mit uns geteilt: Von schweren Schicksalsschlägen über Liebesschicksale bis hin zu den einfachen kleinen Momenten, die alles verändern. Wir konnten nicht ahnen, wie viele unterschiedliche Ideen zum Thema sich uns zeigen sollten. Der Kreativität waren hierbei keine Grenzen gesetzt und wir konnten die zahlreichen Einsendungen nicht einfach ihrem Schicksal überlassen. Also hieß es lesen, lesen, lesen. Herausgekommen ist eine bunte Mischung von Texten und obwohl die Auswahl ein schweres Los war, hat sich letztendlich diese Zusammenstellung ergeben. Einige Texte sind schlichtweg prädestiniert dafür, in diesem Band gedruckt zu werden.
Lassen Sie sich von den Geschichten mitreißen und entscheiden sie selbst, ob Sie an Zufall oder aber an das Schicksal glauben …

  • broschiert: 120 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-1721-0
    Erschienen:

    9,60 €

    In den Warenkorb
Alle Bücher von Saskia Hofmann (Hrsg.)

Weitere Bücher von Saskia Hofmann (Hrsg.)

Ähnliche Bücher

  • Literareon (Hrsg.): Flucht

    Literareon (Hrsg.)

    Flucht

    Geleitwort der Jury Flucht. Vor wem? Wohin? Warum? Unsere Welt, voller Gefahren und Bedrohungen, löst in vielen Menschen Fluchtgedanken aus. Flucht aus der geliebten Heimat, in der das Leben zu gefährlich geworden ist. Flucht vor verhassten Mitmenschen, die den Alltag unerträglich machen.

  • Literareon (Hrsg.): Gold

    Literareon (Hrsg.)

    Gold

    Gold ist für uns Menschen sehr wertvoll. Wir suchen nach Gold, wir bezahlen mit Gold, wir investieren in Gold, wir kaufen Schmuck aus Gold, wir verleihen Goldmedaillen oder trinken Champagner mit Blattgold. Ein Leben ohne Gold ist fast undenkbar.

  • Literareon (Hrsg.): Rausch

    Literareon (Hrsg.)

    Rausch

    Wer kennt ihn nicht – den Rausch? Seit jeher gehört er zum Menschsein dazu, die Griechen widmen ihm mit Dionysos gar einen eigenen Gott. Wie vielfältig und kreativ das Motto »Rausch« gedeutet und ausgelegt werden kann, durften wir anhand der zahlreichen, berauschenden Kurzgeschichten erfahren, die...