Literareon

Peter Hakert-Rajkai: Herr Siebengrün und das Holzbeingespenst

Peter Hakert-Rajkai

Herr Siebengrün und das Holzbeingespenst

In einem noblen Schlosshotel in England vergrault ein unheimlicher Spuk die Gäste. „Das Gespenst mit dem Holzbein“, heißt es in allen Zeitungen.
Lord und Lady Brandford stehen kurz davor, das Hotel schließen zu müssen. Da trifft der berühmte Künstler Peter Siebengrün im Hotel ein. Er will ein Ölgemälde des alten Schlosses anfertigen und löst dabei das Geheimnis um Brandford Castle.

  • Hardcover: 120 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-2428-7
    Erschienen: 23.01.2024

    24,90 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Peter Hakert-Rajkai lebt und schreibt in der Nähe von München. Nach seiner Erstveröffentlichung, dem Fantasy-Märchen DER PLANET PENOVEVA (limitierte Auflage), begeisterte der Autor mit seinem spektakulären Jugendroman EICHENWEHR (siehe hinten im Buch) seine Leserschaft.
Aus diesem Roman wurde die Krimiserie um Herrn Siebengrün ausgekoppelt.
Der Autor absolvierte unter anderem ein Schauspielstudium, spielte in zahlreichen nationalen und internationalen Filmen und Fernsehsendungen mit und trägt nach seiner Heirat 2021 den Doppelnamen Hakert-Rajkai.
Er verfasst zusätzlich Theaterstücke und Drehbücher.
Seit 2023 leitet er an einer Mittelschule das Jugendtheater, führt Regie, unterrichtet Schauspiel und fertigt Bühnenbilder an.

Folge dem Autor auf Instagram unter @rajkaipeter und
@ettringer_jugendtheater.

Im deutschen Theaterverlag Weinheim erschienen:
Die Krimikomödie: DIAMANTEN HÄPPCHENWEISE
und die Verwechslungskomödie:
GÖTTER-MYTHEN-DATTELPUDDING
www.dtver.de

Ähnliche Bücher

  • Barbara Schröders: Die dreifarbige Rose von Kalchasha

    Barbara Schröders

    Die dreifarbige Rose von Kalchasha

    Das Land wird stets zusammengehalten von der Macht der magischen Rose. Ohne sie versinkt das Land in der schwarzen Magie, die kein Licht mehr erstrahlen lassen wird. Nun ist es geschehen. Die dunklen Mächte haben die Rose in den Tiefen des Landes verborgen.

  • Marion Winkelmann: Die fliegende Ameise

    Marion Winkelmann

    Die fliegende Ameise

    Eine Ameise möchte fliegen lernen, als sie ihre Freunde, die Biene und die Hummel, am Himmel sieht. Dabei können Ameisen doch gar nicht fliegen! Kann die kleine Ameise ihren Traum verwirklichen?

  • Astrid Rathmayr: Chiron der Meeresdrache

    Astrid Rathmayr

    Chiron der Meeresdrache

    Auf ihrem heimlichen Morgenspaziergang zum Strand gerät Nilin in einen reissenden Strudel, der sie auf den Meeresgrund schleudert. Dort entdeckt sie ein geheimnisvolles Ei, aus dem der blaue Drache Chiron schlüpft. Gemeinsam erleben die beiden in der unendlichen Unterwasserwelt spannende Abenteuer.