Literareon

Werner Ennen: Pheikher

Werner Ennen

Pheikher

Den Wind auf meiner Seite

„Was hab ich euch denn getan, lasst das doch“, hallte es über den fast leeren Schulhof der Ammhauser Gesamtschule. Dabei wollte Leon einfach nur schnell nach Hause.

Dieses Schuljahr gefiel ihm gar nicht. Es war die sechste Klasse. Freunde hatte er hier bisher nicht wirklich gefunden, außer vielleicht Hanna. Sie wohnte ein paar Häuser weiter als er und manchmal fuhren sie auch gemeinsam mit dem Fahrrad zur Schule. Aber seitdem diese vier ihn ständig ärgerten, ging sie ihm aus dem Weg …

Leon hat es nicht leicht, doch er weiß einen wunderbaren Helfer an seiner Seite: den Wind.
Und der Wind weht Leons Leben allmählich in die richtigen Bahnen.

  • broschiert: 114 Seiten
    Format: 20,5x13,5
    ISBN 978-3-8316-2384-6
    Erschienen: 01.03.2023

    12,90 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Werner Ennen wurde am am 19. Mai 1967 in Westerstede (Ammerland) geboren. Er ist mit einem sieben Jahre älteren Bruder auf einem kleinen idyllischen Bauernhof in Uplengen (Ostfriesland) aufgewachsen. Von Beruf ist er Landwirt und Kaufmann.

Ähnliche Bücher

  • Gabriele Kloes: Brauni und das Schlafsternchen

    Gabriele Kloes

    Brauni und das Schlafsternchen

    Brauni ist ein kleines Wesen, das am Abend nicht einschlafen kann. Sehnsüchtig wünscht es sich in den Himmel zu den Sternen, die so gesellig beieinander funkeln. Schon erfüllt der Wind seinen Wunsch und es befindet es sich zwischen all den leuchtenden Sternen.

  • Peter Hakert-Rajkai: Herr Siebengrün und das Holzbeingespenst

    Peter Hakert-Rajkai

    Herr Siebengrün und das Holzbeingespenst

    In einem noblen Schlosshotel in England vergrault ein unheimlicher Spuk die Gäste. „Das Gespenst mit dem Holzbein“, heißt es in allen Zeitungen. Lord und Lady Brandford stehen kurz davor, das Hotel schließen zu müssen. Da trifft der berühmte Künstler Peter Siebengrün im Hotel ein.

  • Marion Winkelmann: Die fliegende Ameise

    Marion Winkelmann

    Die fliegende Ameise

    Eine Ameise möchte fliegen lernen, als sie ihre Freunde, die Biene und die Hummel, am Himmel sieht. Dabei können Ameisen doch gar nicht fliegen! Kann die kleine Ameise ihren Traum verwirklichen?