Literareon

Ursula Birkle: Fünf Jahre Weltmeere

Ursula Birkle

Fünf Jahre Weltmeere

Ein Reisetagebuch von Ursula Birkle

Wir haben Mut gehabt,
sind raus aus der Enge,
haben viel gesehen
und sehr viel erlebt

Als Zwei-Mann-Gesellschaft, deutscher Geschäftsmann und deutsche Kauffrau, mit eigenem kleinen Kosmos, fast 60 Jahre alt, haben wir den Kampf gegen meterhohe Wellen, Hurrikans und starke Strömungen angetreten, den Aufbruch in ein neues Leben gewagt, um fünf lange Jahre den Alltag auf dem Meer zu erleben und in touristisches Abseits einzutauchen.
Wir haben Deutschland verlassen, Englisch gesprochen, anders gegessen, dem Luxus den Rücken gekehrt, den Blick auf die Natur gerichtet und andere Menschen mit anderen Kulturen kennengelernt.

  • broschiert: 94 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-2301-3
    Erschienen: 17.08.2021

    10,80 €

    In den Warenkorb

Über die Autorin

Ursula Birkle, geboren am 16. 04. 1952 in Geislingen/Steige.
Die Liebe zum Wasser kam dann wohl durch den Bodensee. Sie verbrachte dort ihre Jugendzeit und fuhr eine Zeit lang täglich mit der Fähre zur Schule von Meersburg bis Konstanz. Sie heiratete ihren »Sandkastenfreund«, bekam zwei Kinder und zog nach Freiburg. Es folgten ein Studium und eine Ehe mit einem Architekten.
Immer stand für sie die Natur im Vordergrund.
Für ein Schiff als Haus entschied sie sich, verkaufte Hab und Gut, verließ ihr soziales Umfeld, verabschiedete Kinder, Büro und Freunde. Sie heiratete für die große Schiffsreise und verabschiedete sich vom Luxus.

Ähnliche Bücher

  • Naser Dahdal: Mein Lebensweg zu meinem Herrn und Erlöser Jesus Christus

    Naser Dahdal

    Mein Lebensweg zu meinem Herrn und Erlöser Jesus Christus

    Naser Dahal wurde in den 1940er Jahren in Palästina geboren, kurz bevor der Staat Israel gegründet wurde. Mit den zunehmend gewalttätigen Konflikten zwischen den verschiedenen Religionen sah seine Familie sich jedoch gezwungen, die Heimat zu verlassen und in den Libanon zu fliehen.

  • Sabine Auerbach: Ich halte deine Hand

    Sabine Auerbach

    Ich halte deine Hand

    Abschiede sind schwer. Noch schwerer sind endgültige Abschiede, wenn der Tod eines geliebten Menschen Leben, Herz und Verstand auf den Kopf stellt. Sabine Auerbach schreibt über ihre Trauer nach dem Verlust ihres Mannes – und rollt dabei ein interessantes vergangenes Leben auf.

  • Kirsten Reinke: Nicht drüber nachdenken …

    Kirsten Reinke

    Nicht drüber nachdenken …

    Ist Krebs durch die Gene vorbestimmt oder einfach eine Laune der Natur? Warum erkranken so viele Frauen an Brustkrebs? Liegt es an ihrer Ernährung, an Umweltbelastungen, an Pestiziden oder nehmen wir einfach schon in jungen Jahren zu viele Hormone zu uns, die uns später krank...

  • Ursula Grigoleit: Freude die Fülle

    Ursula Grigoleit

    Freude die Fülle

    Eine liebevolle Beziehung zwischen MENSCH und GOTT. Eine wohltuende Lektüre für jeden von uns zwischen neun und 99 Jahren! Eine Hinwendung zu Gesundheit, zu Dankbarkeit und immer neuer Freude! Eine wertvolle Hilfe für den Unterricht aller Konfessionen! Ein kostbares Geschenk für jede Gelegenheit!