Literareon

Rita Hanisch: Meine Reise in das Heilige Land

Rita Hanisch

Meine Reise in das Heilige Land

In »Israel. Studienreise 4.12. bis 10.12.2018« lässt Rita Hanisch ihre Reise in das Heilige Land mithilfe zahlreicher Fotos und ihrer festgehaltenen Beobachtungen und Eindrücke Revue passieren. Begleiten Sie sie auf ihrer Erkundungstour und begeben Sie sich auf eine vielfältige Reise durch Israel.

  • Hardcover: 36 Seiten
    Format: 29,7 x 29,7
    ISBN 978-3-8316-2297-9
    Erschienen: 14.03.2022

    55,29 €

    In den Warenkorb

Über die Autorin

Rita Hanisch (geborene Kinder) ist als Deutsche am 24.4.1956 in Eichberge (Kreis Oppeln in Oberschlesien im heutigen Polen) geboren. Von 1956 bis 1981 hat sie mit ihrer Familie in Wacholdertal in der Nähe von Kreuzburg im Kreis Oppeln O/S gelebt. Im Jahre 1977 hat sie in Oppeln ihr Abitur abgelegt. Von 1977 bis 1979 hat die Autorin an der Uni Oppeln »Das Lehramt für die Primarstufe« studiert. Im Jahre 1981 ist sie mit ihrer Familie nach Deutschland ausgereist und hat fünf Jahre lang in Bielefeld gewohnt, wo sie auch an der Uni Bielefeld »Das Lehramt für die Primarstufe« mit den Fächern Deutsch, Mathematik und Kunst als Hauptfach erneut studiet hat (nun aber in der deutschen Sprache). Danach ist Rita Hanisch mit ihrer Familie nach Steinheim (Kreis Höxter/NRW) umgezogen. 1987 hat die Autorin die erste Staatspüfung und 1991 die zweite Staatsprüfung abgelegt. Von 1991 bis 1993 war sie als Lehrerin in der Aussiedlerqualifikation am Technologie- und Berufsbildungszentrum in Paderborn tätig. Von 1993 bis 2018 hat die Autorin als Grundschullehrerin in Marienmünster (NRW) unterrichtet. Nach dem Erwerb der zusätzlichen Qualifikationen als katholische Religionslehrerin hat sie auch das Fach Katholische Religion unterrichtet. Mit den Jahren wurde für Rita Hanisch der Religionsunterricht neben dem Kunstunterricht zum Lieblingsfach. Die jetzt also in den Ruhestand versetzte Lehrerin erkundete in ihrer Studienreise nach Israel die Orte, an denen Jesus gelebt, gepredigt und seine Wunder vollbracht hatte. Ihre Beobachtungen und Eindrücke von dieser Reise hat sie in ihrem ersten veröffentlichten Werk als Fotobuch »Meine Reise in das Heilige Land« festgehalten.

Ähnliche Bücher

  • Mellodi Santique: Die engelhaften Huren

    Mellodi Santique

    Die engelhaften Huren

    Mädchen, die irgendwann einmal Huren werden, sind meistens die sensibelsten und feinfühligsten Menschen, die es unter uns gibt. Ständig müssen sie psychologische Ratschläge geben und verzweifelten Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

  • Hermann Sauer: »Herr Doktor, wenn ich schon mal da bin …!«

    Hermann Sauer

    »Herr Doktor, wenn ich schon mal da bin …!«

    Hermann Sauers spannende Biografie beginnt mit dem Medizinstudium in Marburg. Doch den Hauptteil dieses Werkes nimmt sein Alltag als Hausarzt ein, und der hat es in sich: Detailliert beschreibt der Autor, welche Konsequenzen Kriegs- und Nachkriegszeit auf die Seelen der Menschen haben und wie sich...

  • Ignaz Reisenbichler: (M)ein Lebensweg – vorbei an Klippen

    Ignaz Reisenbichler

    (M)ein Lebensweg – vorbei an Klippen

    Ignaz Reisenbichler nimmt den Leser mit auf eine Reise durch seine teils turbulenten Lebensjahre, in denen es einige gefährliche Klippen zu umschiffen gilt. Diese stellen seinen Glauben immer wieder vor Herausforderungen, an denen er wächst.

  • Raimund Werner Macher: Mein Rauschberg

    Raimund Werner Macher

    Mein Rauschberg

    Es handelt sich hier nicht um außergewöhnliche Geschichten, man liest nicht von dramatischen Ereignissen oder triumphalen Gipfelstürmern, vielmehr handelt es sich um berührende Erzählungen, die den Leser mit einer Ruhe und einer Kraft versehen, welche nur die Berge vermitteln können.