Literareon

Frederica Hartmann: Anorexia Nervosa – Ein gefährliches Spiel

Frederica Hartmann

Anorexia Nervosa – Ein gefährliches Spiel

Lea ist gerade 18 geworden und hat die Schule beendet, als sie mit ihrem Freund für ein halbes Jahr in die USA fliegt. Doch als sie zurückkommt, ist nichts mehr so, wie es mal war. Ihre Mutter, die schon immer schlank und hübsch war, besteht jetzt nur noch aus Haut und Knochen. Kurz nach ihrer Rückkehr stirbt sie an den Folgen ihrer Unterernährung. Lea beschäftigt sich daraufhin immer mehr mit der Krankheit ihrer Mutter, von der sie bis zu ihrem Tod nichts geahnt hatte: Anorexia Nervosa. Nach und nach wird Lea ebenfalls in den Strudel der Magersucht gezogen – und ohne Hilfe wird sie nicht herauskommen.

  • broschiert: 112 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-2205-4
    Erschienen: 05.06.2020

    10,80 €

    In den Warenkorb

Über die Autorin

Frederica Hartmann, geboren am 18.7.1997 in Washington D.C., zog mit fünf Jahren nach Berlin. Zuerst kämpfte sie mit Sprachschwierigkeiten, die in der Grundschule aber behoben wurden. Schon in der vierten Klasse entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Schreiben und verfasste kleine Kurzgeschichten. Sie liebte es, in der Welt der Fantasie zu leben und ihre Geschichten niederzuschreiben. Später wagte sie es, größere Projekte zu starten. »Anorexia Nervosa – ein gefährliches Spiel« ist ihr erstes veröffentlichtes Buch, an dem sie mehrere Monate geschrieben hat. Das Buch beschreibt die Welt der Magersucht und ist eine fiktive Geschichte. Es enthält auch biografische Elemente, denn Frederica ist selbst an Magersucht erkrankt. Mit diesem Buch möchte sie Menschen mit diesem Thema in Kontakt bringen und schildern, wie gefährlich diese Krankheit ist.

Ähnliche Bücher

  • Raimund Werner Macher: Mein Rauschberg

    Raimund Werner Macher

    Mein Rauschberg

    Es handelt sich hier nicht um außergewöhnliche Geschichten, man liest nicht von dramatischen Ereignisse oder triumphalen Gipfelstürmern, vielmehr handelt es sich um berührende Erzählungen, die den Leser mit einer Ruhe und einer Kraft versehen, welche nur die Berge vermitteln können.

  • Thomas Römer: LEBEN MIT DUCHENNE

    Thomas Römer

    LEBEN MIT DUCHENNE

    Thomas Römer bekommt früh im Leben die Diagnose Duchenne Muskeldystrophie (DMD) gestellt. Diese Erkrankung, bei der die Muskeln nach und nach schwinden, beeinflusst vom Kindergarten an sein ganzes Leben. Auf sehr intime und bewegende Art wird der Leser in diesem Buch eingeladen, Thomas auf diesem...

  • Frank Asamoah: Being Frank

    Frank Asamoah

    Being Frank

    A generous and family-oriented young man from Ghana who got the opportunity of a lifetime to study and seek greener pastures abroad but was soon caught up in a mix of cybercrime, pleasure, and responsibilities. After transitioning from this lifestyle owing to family responsibilities.