Literareon

Dorothea Ambrosio: Das kleine Glück im großen Alltag

Dorothea Ambrosio

Das kleine Glück im großen Alltag

Gesammelte Gedanken und Geschichten rund um das Glück im Leben einer Ambulanten Psychiatriepflegenden

Dorothea Ambrosio, Schweizerin mit deutschen Wurzeln, beheimatet im Kanton Bern, arbeitet seit nunmehr 30 Jahren in der Psychiatriepflege, zuletzt selbstständig in der ambulanten Pflege. Ihre Berufserfahrungen sind so bunt und vielfältig wie ihre Lebenserfahrungen, welche sie immer wieder in Gedichten festgehalten hat. Ihre Liebe zum Leben beruht auf der Liebe zu ihrer Großmutter. Mit ihren Gedanken und kleinen Geschichten zum »Kleinen Glück im großen Alltag« möchte sie Sie teilhaben lassen an ihrer Reise durch die Vielfalt des (Berufs-)Lebens, ihren Beruf und seine schönen Seiten einmal in den Mittelpunkt stellen.

  • broschiert: 56 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-2186-6
    Erschienen: 08.05.2020

    15,00 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Raimund Werner Macher: Mein Rauschberg

    Raimund Werner Macher

    Mein Rauschberg

    Es handelt sich hier nicht um außergewöhnliche Geschichten, man liest nicht von dramatischen Ereignisse oder triumphalen Gipfelstürmern, vielmehr handelt es sich um berührende Erzählungen, die den Leser mit einer Ruhe und einer Kraft versehen, welche nur die Berge vermitteln können.

  • Thomas Römer: LEBEN MIT DUCHENNE

    Thomas Römer

    LEBEN MIT DUCHENNE

    Thomas Römer bekommt früh im Leben die Diagnose Duchenne Muskeldystrophie (DMD) gestellt. Diese Erkrankung, bei der die Muskeln nach und nach schwinden, beeinflusst vom Kindergarten an sein ganzes Leben. Auf sehr intime und bewegende Art wird der Leser in diesem Buch eingeladen, Thomas auf diesem...

  • Frank Asamoah: Being Frank

    Frank Asamoah

    Being Frank

    A generous and family-oriented young man from Ghana who got the opportunity of a lifetime to study and seek greener pastures abroad but was soon caught up in a mix of cybercrime, pleasure, and responsibilities. After transitioning from this lifestyle owing to family responsibilities.