Literareon

Irina Bach: Mother is deleted – aus dem Leben verbannt

Irina Bach

Mother is deleted – aus dem Leben verbannt

Aufzeichnungen, Reflexionen, Gebete und Ermutigungen einer verlassenen Mutter

»Mein Sohn lebt nun ganz sein eigenes Leben. So soll es auch sein. Aus meinem hat er sich davongemacht. Vermutlich kaum bedenkend, dass sein totaler Rückzug mich existentiell verstört. Ich habe einen Sohn verloren.«
In ihrem Buch beschreibt Irina Bach auf ergreifende Weise den schmerzhaften Verlust ihres Sohnes.

www.du-fehlst-mir.ch

  • broschiert: 176 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-2125-5
    Erschienen: 12.08.2019

    16,80 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Anna König: Anna und Reza

    Anna König

    Anna und Reza

    Anne flieht aus einer unglückliche Ehe – auf eine Reise nach Georgien, wo sie den Iraner Reza kennenlernt. Sie verlieben sich noch am ersten Abend und eine abenteuerliche Liebesgeschichte mit unzähligen Hindernissen beginnt …

  • Irene Rafael: Ängste und Sorgen überwinden

    Irene Rafael

    Ängste und Sorgen überwinden

    ÄNGSTE und SORGEN können uns helfen, Maßnahmen zu ergreifen, um uns vor Schaden zu bewahren. Aber die belastenden, negativen Ängste und Sorgen aller Art aufgrund von Gefahren, gegen die man sich nicht absichern kann, sind oft quälend und können die Seele in ein »virtuelles Katastrophenland« versetzen.

  • Regula Utzinger Hug: An deiner Seite

    Regula Utzinger Hug

    An deiner Seite

    Ausgerechnet an Weihnachten 2016 wird Marcel mit der Diagnose Krebs konfrontiert. Die Krankheit trifft ihn unerwartet und zu einem Zeitpunkt, als er gerade dabei ist, eine neue Lebensphase für sich und seine geliebte Frau Regula einzuleiten. Schon lange planen die beiden eine lange Reise nach Australien.

  • Hauke Hayen: Ein Nordfriese auf der Abbruchkante

    Hauke Hayen

    Ein Nordfriese auf der Abbruchkante

    Hauke Hayen wird 1934 in Nordfriesland geboren. Und seine Erzählung beginnt zwar auch genau hier, in der frühen Kindheit, führt aber schließlich bald hinein nach Argentinien. Der Autor erzählt uns dabei nicht nur von seinem eigenen aufregenden Leben, sondern möchte auch gleichermaßen Bewusstsein im Leser...