Literareon

Lyrik gesucht

fountain pen 442066 1920Die Literareon Lyrik-Bibliothek

Schreiben Sie gerne Lyrik? Dann senden Sie uns doch Ihre schönsten Gedichte für unsere Lyrik-Bibliothek. Unser Lektorat wählt aus allen Einsendungen die gelungensten Texte aus und prämiert die besten drei mit Buchpaketen. Die Veröffentlichung ist für Sie natürlich kostenlos.

Pro Band darf jede/r Autor/in bis zu 3 Gedichte einreichen; falls möglich bitte per E-Mail oder CD-ROM. Maximale Textlänge pro Gedicht: 1200 Anschläge bei höchstens 28 Zeilen.

Den Beiträgen ist ein Anschreiben mit folgenden Informationen beizufügen: Name, Anschrift, Telefonnummer und eine Kurzbiografie der Autorin/des Autors (max. 5–10 Zeilen), die für die spätere Veröffentlichung verwendet werden kann.

Die Beiträge und die Unterlagen werden nicht zurückgesandt. Beiträge werden laufend angenommen. Wir benachrichtigen Sie jeweils einige Wochen vor dem Erscheinen des Bandes, für den Ihr Beitrag ausgewählt wurde. Der derzeitige Erscheinungszyklus beträgt durchschnittlich 18 Monate.

Bitte senden Sie Ihre Beiträge an:

Literareon – der Verlag für Autoren
Stichwort: Lyrik-Bibliothek
Adalbertstraße 57
80799 München

oder an: info@literareon.de

Frühere Beiträge finden Sie auch in unserer Lyrik-Bibliothek online.

 

41742.jpg»Poesie ist Wahrheit, die in Schönheit wohnt«, pries der schottische Schriftsteller Robert Gilfillan sein literarisches Lieblingsgenre. Auch heute noch übt Lyrik große Faszination aus. Wie kein anderes literarisches Genre vermag sie es, auf kleinem Raum viel zu sagen. Mal laut, mal leise, mal ernst, mal heiter, mal umfassend, mal bruchstückhaft erzählt sie eine Geschichte, beschreibt ein Gefühl oder einen Gedanken, hält einen Eindruck oder flüchtigen Moment fest. Gleichzeitig schaffen es Gedichte, große Gefühle auszulösen, ihre Leser zum Weinen oder zum Lachen zu bringen, zu schockieren und zu rühren. Sie können nachwirken oder gleich wieder verfliegen, einen nachdenklich stimmen oder verständnislos zurücklassen.

Diese Stärke der Lyrik ist der Grund dafür, dass sie niemals eine überholte literarische Ausdrucksform sein wird, auch wenn ihr das mit Blick auf die allgegenwärtige Prosa oft vorausgesagt wird. Der beste Beweis dafür sind die zahlreichen Einsendungen, die wir jedes Jahr im Rahmen unserer Lyrik-Bibliothek erhalten. Sie beweisen außerdem, wie vielseitig Lyrik sein kann. Auch der vorliegende Band enthält wieder ein buntes Potpourri, das Poetinnen und Poeten unterschiedlichen Hintergrunds kreierten. Dabei haben die Weisen und Erfahrenen ebenso zur Feder gegriffen wie unerfahrene Jungspunde. Sie versuchten sich in verschiedenen Genres, mal in klassischer, mal in moderner oder experimenteller Form. Ebenso vielfältig wie die äußere Gestalt der Gedichte ist auch ihr Inhalt. Die verarbeiteten Themen reichen von Liebe und Tod, Mut und Angst, Hoffen und Zweifeln bis hin zu Humorvollem und dem Sinn des Lebens selbst. Unser Anspruch ist es, diese Mannigfaltigkeit einzufangen und unverfälscht wiederzugeben.