Literareon

Aus dem Leben gegriffen

  • Joe Bach: Der Quotenginger

    Joe Bach

    Der Quotenginger

    Guten Tag. Zunächst einmal möchte ich mich gerne ganz kurz vorstellen. Dafür benötige ich eigentlich weder meinen Namen noch meinen Beruf oder diverse charakterliche Eigenschaften. Mich zu beschreiben, ist äußerst simpel und benötigt keinen großen Aufwand.

  • Bernd Schamberger: … und niemand weiß warum

    Bernd Schamberger

    … und niemand weiß warum

    In 15 kurzweiligen Anekdoten regt Bernd Schamberger zum Lachen und Nachdenken an. Er berichtet authentisch und ungeschönt aus seiner Vergangenheit und erzählt Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann.

  • Caroline Jakob: Die Suche nach Glück und Schuhen

    Caroline Jakob

    Die Suche nach Glück und Schuhen

    Zum schwierigen Thema Demenz gibt es einiges an Fachliteratur, aber nur wenige Geschichten aus dem Alltag, die sich dem täglichen Leben von und mit Demenzkranken widmen.

  • Moema Anasbri: Alle Wege führen zum Bahnhof

    Moema Anasbri

    Alle Wege führen zum Bahnhof

    Ende der 1960er-Jahre hat Elisabeth bereits einiges in ihren jungen Jahren erlebt. Vierzig Jahre später blickt sie auf ihr bewegtes Leben zurück und schildert die damaligen Ereignisse, die in ihr die verschiedensten Gefühle auslösten.

  • Aenne Hotter: Mit dem zweiten Bildungsweg …

    Aenne Hotter

    Mit dem zweiten Bildungsweg …

    »Seit geraumer Zeit habe ich meinen Lebensweg recherchiert, habe Erinnerungen und Erlebnisse zusammengetragen, Höhen und Tiefen und einiges mehr aufgeschrieben. Mein Motto war stets: Lebe dein Leben, tue was du liebst! Ich selbst habe gekämpft...

  • Robert Ausweger: Ein Glückskind auf Reisen

    Robert Ausweger

    Ein Glückskind auf Reisen

    Robert Ausweger ist schon als Glückskind geboren. Aufgewachsen in einem liebenden Elternhaus, zieht er mit 18 Jahren nach Deutschland und eröffnet sein erstes Fitnessstudio.

  • Elena DuMont: Helle Birken | dunkle Nächte

    Elena DuMont

    Helle Birken | dunkle Nächte

    40 Jahre sind vergangen, als Elena einen Anruf von Peeter erhält. 40 Jahre sind vergangen, seit die beiden sich in einer Silversternacht ineinander verliebt und sich dann nie wieder gesehen hatten.

  • Hubertus Rödlich: Spuren eines Lebens

    Hubertus Rödlich

    Spuren eines Lebens

    Mit besonderem Fokus auf sein Arbeits- und Familienleben beschreibt Hubertus Rödlich seinen spannenden Lebensweg. Mit diesem Buch »Spuren eines Lebens, zweiter Teil« lädt der Autor den Leser ein, ihn beim Durchlaufen aller Höhen und Tiefen...

  • Rolf Käppeli: Liebe Louisa

    Rolf Käppeli

    Liebe Louisa

    Der Journalist Rolf Käppeli sammelt in diesem Buch seine wunderbaren Briefe an seine damals dreijährige Enkelin Louisa. Fast alle wurden bereits als Kolumnen in einer Zeitschrift veröffentlicht.

  • Fritz Wälchli: Warum nur eine blaue Bohne

    Fritz Wälchli

    Warum nur eine blaue Bohne

    Fritz und Marlene erwarten ihr viertes Kind, ein Junge diesmal. Doch ihr ländliches Leben außerhalb der Kolonie ist nicht frei von Problemen und Hindernissen.

  • Sviatlana Janson: Blindes Verderben

    Sviatlana Janson

    Blindes Verderben

    In Deutschland gibt es für Blinde und Sehgeschädigte Menschen nur wenige Möglichkeiten, die Abiturprüfungen abzulegen. Eine beliebte und somit von vielen wahrgenommene Chance bietet eine Blindenlehranstalt, die einen sehr guten Ruf hat und über die...

Ähnliche Bücher

  • Mellodi Santique: Die engelhaften Huren

    Mellodi Santique

    Die engelhaften Huren

    Mädchen, die irgendwann einmal Huren werden, sind meistens die sensibelsten und feinfühligsten Menschen, die es unter uns gibt. Ständig müssen sie psychologische Ratschläge geben und verzweifelten Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

  • Hermann Sauer: »Herr Doktor, wenn ich schon mal da bin …!«

    Hermann Sauer

    »Herr Doktor, wenn ich schon mal da bin …!«

    Hermann Sauers spannende Biografie beginnt mit dem Medizinstudium in Marburg. Doch den Hauptteil dieses Werkes nimmt sein Alltag als Hausarzt ein, und der hat es in sich: Detailliert beschreibt der Autor, welche Konsequenzen Kriegs- und Nachkriegszeit auf die Seelen der Menschen haben und wie sich...

  • Ignaz Reisenbichler: (M)ein Lebensweg – vorbei an Klippen

    Ignaz Reisenbichler

    (M)ein Lebensweg – vorbei an Klippen

    Ignaz Reisenbichler nimmt den Leser mit auf eine Reise durch seine teils turbulenten Lebensjahre, in denen es einige gefährliche Klippen zu umschiffen gilt. Diese stellen seinen Glauben immer wieder vor Herausforderungen, an denen er wächst.

  • Raimund Werner Macher: Mein Rauschberg

    Raimund Werner Macher

    Mein Rauschberg

    Es handelt sich hier nicht um außergewöhnliche Geschichten, man liest nicht von dramatischen Ereignissen oder triumphalen Gipfelstürmern, vielmehr handelt es sich um berührende Erzählungen, die den Leser mit einer Ruhe und einer Kraft versehen, welche nur die Berge vermitteln können.