Literareon

Carlo de Sicco: Fake Justice

Carlo de Sicco

Fake Justice

Hanged by Mistake

In jenem Moment, als drei Helikopter des FBI im August 1996 mit lautem Getöse im Hof von Burkhardts Ferienhaus in Palm Beach Florida landeten, veränderte sich dessen Leben drastisch von einem Augenblick zum andern. Burkhardt fiel als erster Schweizer Banquier unschuldig einer gekonnt angelegten Falle der US-Strafjustiz zum Opfer.
Aufgrund von gezielten Desinformationen und Meineiden wurde er zu einem Target der immer auf der Suche nach Geldzuflüssen und höheren Verurteilungsraten hungrigen US-Strafverfolgungsbehörden.
Von diesen vor die Wahl gestellt, entweder Kunden unter Verletzung des Schweizerischen Bankgeheimnisses zu verraten und sich so die Freiheit zu erkaufen oder in den USA hart bestraft zu werden, entschloss er sich, seinen festen Überzeugungen treu zu bleiben.
Im vorliegenden Werk wird in einem ersten Teil authentisch und detailliert seine Erfahrung als US-Gefangener geschildert. In einem zweiten Teil erfolgt als Hintergrundinformation eine Zusammenfassung über häufig in den USA verwendete Prozeduren und Strafrechtsbegriffe.

  • Hardcover: 238 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-2086-9
    Erschienen: 12.02.2019

    25,00 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Carlo de Sicco: Fake Justice

    Carlo de Sicco

    Fake Justice

    In jenem Moment, als drei Helikopter des FBI im August 1996 mit lautem Getöse im Hof von Burkhardts Ferienhaus in Palm Beach Florida landeten, veränderte sich dessen Leben drastisch von einem Augenblick zum andern.

  • Alessia Santina Longo: Komm zu mir und verpiss dich

    Alessia Santina Longo

    Komm zu mir und verpiss dich

    Manche Dinge können dir Angst machen. Wie so Vieles. Am meisten jedoch sind es deine eigenen Gedanken, die dir Angst machen. Du stellst dir vor, wie es wäre, nicht mehr hier zu sein. Diese Frage hat sich sicher jeder schon gestellt. Doch es ist anders.

  • Chantal S. Polak: Gefesselt an der zwölften Rippe

    Chantal S. Polak

    Gefesselt an der zwölften Rippe

    Es brauchte Zeit. Suchend nach der Form in mir. Nicht Opfer, nicht Täter, nicht Böse, nicht Gut, nicht on, nicht off. Fragend – warum? Fragend bis ins Paradoxe – verrückte – verirrt und wirrte.

  • Sibel: Das Leben als Secondo

    Sibel

    Das Leben als Secondo

    Als Secondo in einem anderen Land aufzuwachsen und zu leben ist schwer. Sibel lässt uns teilhaben an ihrer packenden Lebensgeschichte.