Literareon

Denise Remisberger: Die vertauschten Bronzebecher

Denise Remisberger

Die vertauschten Bronzebecher

Pfarrer Jacques und Prior Hans-Peter wollten einen ganz normalen Wanderurlaub machen. Auf ihrem Weg durch die Alpen nach Italien schließen sich ihrer Gemeinschaft immer mehr Abenteuerlustige an. Doch als in Andeer ein Polizist ermordet wird, wandelt sich der Urlaub. Und dann sind da noch diese wertvollen Bronzebecher – für die Reliquiendiebe ein unwiderstehlicher Schatz …

  • broschiert: 84 Seiten
    Format: 19 x 12
    ISBN 978-3-8316-2060-9
    Erschienen: 19.03.2018

    9,95 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Denise Remisberger, Jahrgang 1967, ist Eidg. Dipl. Kauffrau, Übersetzerin, Kunstmalerin, Autorin und mediale sowie psychologisch-astrologische Beraterin.
Artikel, Künstlerporträts, Gedichte, Kurzgeschichten, Kunstbild-Kurzbeschreibungen und die Bücher »Suche Frosch mit Krone«, »Vor der Wahl kommt die Ausmistung«, »Ein beabsichtigter Mord mit unbeabsichtigten Folgen«, »Eine übliche Fahndung mit unüblichen Begleiterscheinungen«, »Observiere undercover die Polizei«, »Mörder im eigenen Dezernat«, »Die reisegeplagte Reliquie«, »Das ausgewanderte Kreuz«, »Der auferstandene Rosenkranz«, »Fidibus und das Pergament aus dem Goldenen Psalter«, »Das vermehrte Ölfässchen«, »Fidibus und die dänische Fibel«, »Der abwegige Talisman« sowie »Fidibus und die Gemme der Venus« wurden bisher veröffentlicht. Die Autorin schreibt an ihrem sechzehnten Buch, welches ein weiteres aus der Serie um Mönch Fidibus wird. Die Krimiserie um Pfarrer Jacques wird im nächsten Jahr weitergeführt.
Internetprofile: Google+, Facebook, Twitter, YouTube usw.

Alle Bücher von Denise Remisberger

Weitere Bücher von Denise Remisberger

Ähnliche Bücher

  • Denise Remisberger: Die vertauschten Bronzebecher

    Denise Remisberger

    Die vertauschten Bronzebecher

    Pfarrer Jacques und Prior Hans-Peter wollten einen ganz normalen Wanderurlaub machen. Auf ihrem Weg durch die Alpen nach Italien schließen sich ihrer Gemeinschaft immer mehr Abenteuerlustige an. Doch als in Andeer ein Polizist ermordet wird, wandelt sich der Urlaub.

  • Thomas Neijenhuis: Tagsüber in Amsterdam

    Thomas Neijenhuis

    Tagsüber in Amsterdam

    In »Tagsüber in Amsterdam. Eine Geschichte aus dem Wallis« begleitet der Leser den Protagonisten Sean durch eine schwere und bewegte Schulzeit. Besonders die Übergangsphase vom Kind zum jungen Erwachsenen konfrontiert Sean und seine Freunde mit neuen Herausforderungen und Problemen – von den schulischen Leistungen bis...

  • Gerhard Wolter: Der letzte Zeitzeuge

    Gerhard Wolter

    Der letzte Zeitzeuge

    Gerhard Wolter, geboren im Jahre 1924 im polnisch gewordenen Westpreußen, erzählt recht spannend von dieser schwierigen Zeit für die deutschen Staatsangehörigen in Polen. Über hundert Jahre gab es kein freies Polen und das neue Polen gab Deutschland die alleinige Schuld daran.

  • Pierre Zerfass: Anastasía – Meilensteine einer grenzenlosen Liebe

    Pierre Zerfass

    Anastasía – Meilensteine einer grenzenlosen Liebe

    »Das Unbegreifliche der interkulturellen Liebe liegt eben darin verborgen, dass genau das Fremde und Andere, was dich magisch anzieht und fasziniert, sich andererseits im Alltagsleben allzu oft als abstoßender Stolperstein und Konfliktherd erweisen soll.« Anastasía Anastasía – Meilensteine einer grenzenlosen Liebe Stationen einer brückenbauenden, die...