Literareon

Nandor Papoň: Das Jungengeheimnis und das Schicksal der Welt

Nandor Papoň

Das Jungengeheimnis und das Schicksal der Welt

Jungen »irrlichtern« nicht nur gelegentlich zwischen den Welten, sondern sie tragen zugleich ein großes Potential höheren Wissens in sich. In einer Art übergeordneter Realität nehmen sie das Überdimensionale wahr: sie werden von den Engeln inspiriert.
Es verschlägt einem fast den Atem: Jungen – und so gut wie nur Jungen – verfügen für jedermann nachprüfbar und auffallend übereinstimmend über eine nach hinten/oben und in die Breite gewölbte Kopfform. Diese dient der Beherbergung von außergewöhnlich viel und extrem strukturreicher hirnorganischer Substanz. Diese außergewöhnlichen Zusammenhänge werden hier erstmalig erkannt und detailliert begründet. Es entspricht einer wissenschaftlichen Sensation. Nichts in der Natur erfolgt rein zufällig. – Verbergen Jungen dort eine »chemische Fabrik« oder gar »Gottes Experimentierfeld«? Arroganz, Ignoranz und krasser Egoismus der erwachsenen Übermacht hindern sie jedoch daran, diese besonderen Anlagen zu entfalten. Die »Fackel«, die er für das Glück der Menschen und zu deren geistiger Erbauung »stand by« in der Hand hält, wird nicht, wie gewünscht, emporlodern. Sie wird kraftlos herabsinken – der Mensch seinem Schicksal preisgegeben.

  • broschiert: 108 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-2058-6
    Erschienen: 15.01.2019

    12,55 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Love Credit: Love Religion

    Love Credit

    Love Religion

    Der Informatiker Love Credit schreibt ein Religionsbuch der anderen Art. Auf formelhafte Weise beschreibt er zwingend, logisch und präzise das System aller Ichs (alle Dinge, die existieren). Hierbei werden wichtige Elemente der »Love Religion« klar definiert, so werden in diesem Werk beispielsweise der »Baustein der...

  • Nandor Papoň: Das Jungengeheimnis und das Schicksal der Welt

    Nandor Papoň

    Das Jungengeheimnis und das Schicksal der Welt

    Jungen »irrlichtern« nicht nur gelegentlich zwischen den Welten, sondern sie tragen zugleich ein großes Potential höheren Wissens in sich. In einer Art übergeordneter Realität nehmen sie das Überdimensionale wahr: sie werden von den Engeln inspiriert.

  • Michaela Böhning-Sutthoff: Miteinander-Sein!

    Michaela Böhning-Sutthoff

    Miteinander-Sein!

    Michaela Böhning-Sutthoff ist Mutter dreier Kinder, von denen eines schwer und mehrfach behindert ist. Seit Jahren widmet sie sich in ihren Fotoausstellungen dem Thema der Integration und Förderung »besonderer Menschen«, immer mit dem Ziel, das selbst Erlebte und Widerfahrene positiv zu transformieren, um benachteiligte Menschen...