Literareon

Laura Schönhärl: Die halbe Wahrheit

Laura Schönhärl

Die halbe Wahrheit

»Wusstest du, dass der nahende Sommer ein Gefühl besitzt? Ich habe es gefühlt und ich möchte dir davon erzählen, dir, der du zwischen weißen, kalten Wänden sitzt und dich nach Gefühlen sehnst.«

Laura Schönhärl fängt in ihren Kurzgeschichten sowohl negative Erfahrungen als auch das positive Gegenstück dazu ein. Sie schreibt von Überheblichkeit, Schmerz, Hoffnung, Liebe und Freundschaft.

  • broschiert: 30 Seiten
    Format: 19 x 12
    ISBN 978-3-8316-2054-8
    Erschienen: 21.02.2018

    9,80 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Laura Schönhärl ist 18 Jahre alt und besucht das Dom-Gymnasium Freising in ihrem Abschlussjahr. 2017 hat sie den Förderpreis des Jugendkulturkreises im Landkreis Freising gewonnen.

Ähnliche Bücher

  • Annelie Grewing: Eine Prise Humor aus dem Alltag

    Annelie Grewing

    Eine Prise Humor aus dem Alltag

    Vier heitere Kurzgeschichten erzählen in lockeren Paarreimen und gekonnt-gewitzter Sprache von einem vermeintlichen Lottogewinn, von allerhand Schwierigkeiten im Alltag, von der belebten Stimmung auf einer Gangway und von Missgeschicken beim Wohnzimmerstreichen.

  • Roger Bührer Petrarca: Marsmission SpaceY

    Roger Bührer Petrarca

    Marsmission SpaceY

    Das skurrile Theaterstück greift einer ausgereiften Planung vor und simuliert den Abflug zweier Trägerraketen gemäss einer angenommenen Konstellation von Führung und Einsatz. Mit der Lancierung der Marsmission SpaceY kann der Homo Cosmicus Realität werden.

  • Roger Bührer Petrarca: Nietzsches Traum

    Roger Bührer Petrarca

    Nietzsches Traum

    »Nietzsches Traum« ist eine anspruchsvolle und unterhaltsame Tragikomödie um den Komponisten Richard Wagner und den Philosophen Friedrich Nietzsche, die im Stile einer mythologischen Göttererzählung umgesetzt wird.

  • Sigurd Blümcke: Wilhelm Busch weilt wieder unter uns

    Sigurd Blümcke

    Wilhelm Busch weilt wieder unter uns

    Wilhelm Busch, der große deutsche Humorist und Karikaturist, der die Besonderheiten der »ohlen Welt« mit spitzer Feder meisterhaft aufs Korn nahm, ist vom Himmel zur Erde »herabgebeamt« worden und weilt nunmehr wieder unter uns.