Literareon

Dorothee Bettinger: Die Geschichte von dem Hund Chewbacca

Dorothee Bettinger

Die Geschichte von dem Hund Chewbacca

Ein Hund erzählt aus seinem Leben

Hallo! Mein Name ist Chewbacca und ich bin ein kleiner Hund, der schon eine Menge durchgemacht hat. Geboren bin ich auf Teneriffa, wo ich gerettet und nach Deutschland gebracht wurde. Junge, Junge, alles sehr aufregend! Dort habe ich dann eine eigene Familie bekommen und konnte endlich meinen liebsten Hobbys nachgehen: nämlich zu fressen, zu schlafen und zu träumen. Durchbrochen wird dieses entspannte Hundeleben allerdings immer mal wieder von aufregenden Abenteuern, die ich bestehen muss. Komm, ich erzähle dir die ganze Geschichte …

  • broschiert: 46 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-2041-8
    Erschienen: 16.10.2017

    10,80 €

    In den Warenkorb
Alle Bücher von Dorothee Bettinger

Weitere Bücher von Dorothee Bettinger

Ähnliche Bücher

  • Sandra Ilzhöfer: Die wundersame Welt

    Sandra Ilzhöfer

    Die wundersame Welt

    Romy S. schläft beim Vorlesen ihrer Gutenachtgeschichte ein und bereist eine wundersame Welt! In dieser begegnen ihr ungewöhnliche Dinge wie sprechende Bushaltestellen oder essbare Bäume, und sie trifft neue Freunde, unter anderem einen auf vier Beinen.

  • Klara Wagner: Der verzauberte Regentropfen

    Klara Wagner

    Der verzauberte Regentropfen

    Tief unter der Erde schlummern die Regentropfen und warten darauf, endlich aus der Erde heraussprudeln zu dürfen. Endlich ist es soweit: Ihre Reise ins Meer beginnt. Nach einiger Zeit steigen sie wieder in den Himmel auf, um erneut als Regentropfen auf die Erde zu fallen.

  • Yvonne Helbig: Der große Floh

    Yvonne Helbig

    Der große Floh

    Im lärmenden Berlin lebt ein großer Floh, der mit seinem Leben einigermaßen unzufrieden ist. Er will raus aus der Großstadt und hinein in die Natur – am liebsten mit einem kleinen Floh an seiner Seite. Ob er sein Glück wohl finden wird …?

  • Susanna Pitters: Mama auf dem Mond

    Susanna Pitters

    Mama auf dem Mond

    Eines Tages hält sich Mama die Ohren zu, damit sie das laute Zanken und Jammern nicht mehr hören kann. Sie wünscht sich, zum Mond zu fliegen. Sie stellt sich vor, wie ruhig dort alles wäre.