Literareon

Marianne Held: Die Rose der Liebe

Marianne Held

Die Rose der Liebe

Juliet ist eine ganz normale junge Frau. Sie arbeitet in einem Blumenladen, lebt zurückgezogen im Haus ihres Großvaters und sehnt sich danach, einmal dem Mann ihrer Träume zu begegnen.
Eines Tages trifft sie auf Etienne, einen 138 Jahre alten Vampir, der ein Faible für schwarz hat und zusammen mit seinem chaotischen Bruder im Haus eines Cousins lebt. Juliet und Etienne fühlen sich sofort auf mysteriöse Weise zueinander hingezogen. Doch jemand bedroht Juliets Leben. Kann Etienne die Gefahr rechtzeitig abwenden?

  • broschiert: 172 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-2040-1
    Erschienen: 08.11.2017

    16,80 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Marianne Held wurde 1986 in Berlin geboren und lebt seit 31 Jahren in Seefeld. Sie arbeitet in Berlin als Erzieherin und schreibt seit ihrer Jugend Gedichte und kurze Kindergeschichten. Von 2013 an schrieb sie an der »Rose der Liebe«. Es folgten fünf weitere Romane, die an den ersten anschlossen. 2017 beschloss sie, ihren ersten Roman zu veröffentlichen.

Ähnliche Bücher

  • Marianne Held: Die Rose der Liebe

    Marianne Held

    Die Rose der Liebe

    Juliet ist eine ganz normale junge Frau. Sie arbeitet in einem Blumenladen, lebt zurückgezogen im Haus ihres Großvaters und sehnt sich danach, einmal dem Mann ihrer Träume zu begegnen. Eines Tages trifft sie auf Etienne, einen 138 Jahre alten Vampir, der ein Faible für schwarz...

  • Peter Lorenz: Der Dunkle Hüter

    Peter Lorenz

    Der Dunkle Hüter

    Auf einer Reise entdecken die beiden Hüter Cassiopeia und Arox ein kleines Baby, das von seinen Eltern ausgesetzt wurde. Sie nehmen es bei sich auf und ziehen es mit ihren Kindern groß. Der Junge, den sie Jeremèis genannt haben, wird selbst zu einem Hüter des Wassers.

  • Raffael Ott: Der Fanatiker

    Raffael Ott

    Der Fanatiker

    Eine Gruppe von Leuten hat nur ein Ziel, Unsterblichkeit, und für dieses Ziel würden sie alles tun, selbst wenn es den Untergang der Welt bedeuten würde … In einer gefährlichen Zeit, in der Drachen Unheil über die Welt bringen, spalten sich die Menschen in zwei...

  • Roger Weishaupt: Syrensfera

    Roger Weishaupt

    Syrensfera

    Roger Weishaupt erzählt in seinem Fantasy-Roman von den Brüdern Ikar und Uktar und deren Abenteuern. Alles beginnt, als Uktar eines Tages verschwindet, während das Dorf überfallen wird. Fünf Jahre lang fehlt jede Spur von ihm, bis schließlich ein mysteriöser alter Mann im Dorf auftaucht und...