Literareon

Xaver Kühne: Charisma

Xaver Kühne

Charisma

»Als Jugendlicher zog es mich jeden Sonntag hinauf zum Kloster der Franziskanerinnen in Wattwil. In der Klosterkirche suchte ich kniend das Gebet in der Stille, die Liebe zu Gott, zu unserem Heiland Jesus Christus. […]
Je tiefer ich in die Liebe, in das wortlose Gebet versank, um so leichter wurde es um mich herum. Alsbald verspürte ich die Liebe nicht mehr nur als ein Gefühl, sondern die Liebe wurde vor meinem inneren Auge sichtbar eine goldene Kugel. Eigentlich waren es zwei oder drei Kugeln. Und doch war es nur die eine Kugel, immer dieselbe Kugel zur selben Zeit an verschiedenen Orten! Der Verstand widerspricht zwar dieser Erklärung – jedoch nicht für alles gibt es Worte und Erklärungen …«

  • broschiert: 216 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-1705-0
    Erschienen: 11.11.2013

    16,80 €

    In den Warenkorb
Alle Bücher von Xaver Kühne

Weitere Bücher von Xaver Kühne

Ähnliche Bücher

  • Jessica Büttner: Whiskeybulls and Cows

    Jessica Büttner

    Whiskeybulls and Cows

    Sally wächst zusammen mit ihrem Bruder in einem winzigen Dorf in den Südstaaten auf. Ihr Vater betreibt eine Bar, in der es oft wild zugeht, wenn die Männer des Ortes mal wieder über die Stränge geschlagen haben.

  • Günther Bossmann: Sie ließ es geschehen

    Günther Bossmann

    Sie ließ es geschehen

    Vor einigen Jahren verlor Maria ihren geliebten Ehemann. Seither lebt die schöne, begehrenswerte Witwe im Dorf ihrer Eltern. Wann immer sich die Gelegenheit bietet, geht sie auf die Jagd oder streift durch die einsamen Wälder, um den Kopf freizukriegen.

  • JASVELA: Der Deutsche und die Gastarbeiterin

    JASVELA

    Der Deutsche und die Gastarbeiterin

    Ana wächst in ärmlichen Verhältnissen auf einem Bauernhof in Kroatien auf. Da sie nicht wie ihre älteren Schwestern ins Kloster gehen möchte, beschließt Anas Familie, sie zu Verwandten nach Deutschland zu schicken. Dort soll sie Arbeit finden und ein neues, besseres Leben beginnen.

  • Monica Danielsson Hopsch: Kajsa Eliasdotter / Flügelschläge

    Monica Danielsson Hopsch

    Kajsa Eliasdotter / Flügelschläge

    Das Jahr 1810 hat gerade begonnen, als ein heftiger Schneesturm das nördliche Schweden und Finnland trifft. Der Winter ist diesmal hart und langandauernd. Die Narben der Erinnerung an den Krieg mit Russland, der vor einem halben Jahr endlich zu Ende war, sind noch nicht geheilt.