Literareon

Regina F. Fischer: Lichtertore. Über das Leben

Regina F. Fischer

Lichtertore. Über das Leben

Prosa und Lyrik

Im Gleichklang
Durch den Winterwald
Von himmlischen Wesen
Getragen –
Kein Verzagen
In der Dunkelheit
Lichterspuren
Pulverschnee
Mit dem Himmelsschlitten
Durch das Lichtertor
Erdenwesen –
Nunmehr leichte Seelen
Flügelschläge
Voller Seligkeit …

In ihrem zehnten Buch »Lichtertore« vertraut die Autorin ihren Lesern nicht nur Kindheitserlebnisse aus der Weihnachtszeit an. Vor den Augen der Leserschar lässt sie gern ihr facettenreiches Leben als Erwachsene vorüberziehen, das gerade in den Wintermonaten oft eine glückliche Wende nahm oder aber ihren Lebensweg schicksalhaft veränderte. In ihrem Werk gesteht sie auch freimütig ihre Träume ein.
Dieses Buch mit seinem Gefühlsreichtum wird erneut der »Pionierin der Seele«, wie sie unter Freunden liebevoll genannt wird, mehr als gerecht, ohne dabei die Realität des Alltags zu verlieren.

  • Hardcover: 212 Seiten
    Format: 19 x 12
    ISBN 978-3-8316-1471-4
    Erschienen: 25.06.2010

    17,80 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Regina Franziska Fischer, geb. Pollok, am 20. Mai 1951 in Herford/NRW geboren, verlebte ihre Gymnasialzeit in der Wittekindstadt Enger. Sie ist verheiratet, hat einen erwachsenen Sohn (promovierter Wirtschaftswissenschaftler) und wohnt seit 1976 in Bielefeld. Dort wurde sie 2005 Namensgeberin der Dankward-Stele im Kulturland Schelphof e.V.
Von Beruf ist sie Industriekaufmann, Fremdsprachenkorrespondentin Englisch, Psychologische Beraterin und heute Schriftstellerin. Sie absolvierte erfolgreich ein zweijähriges Belletristik-Studium an der Axel-Andersson-Akademie, Hamburg. Diverse Lyrik-Zertifikate für fortgeschrittene Dichterinnen zeitgenössischen Schreibens bestätigen ferner ihre vielschichtigen und ausdrucksstarken Texte.
Ihr schriftstellerisches Schaffen umfasst zahlreiche Publikationen und lyrische Impressionen im Bereich Anthologien im Herbert Utz Verlag, Literareon, Frankfurter Bibliothek (2003–2010), u.a. „Die Besten“, Eschbach-Verlag, August von Goethe Literaturverlag und R. G. Fischer Verlag.
Publikationen im Bereich Prosa und Lyrik waren „Blumen für die Seele“ und „Das Licht ist immer in dir …!“, 2005. Im Jahr ihrer Brustkrebserkrankung 2007 entstanden die Lyrikbände „Nie geahnte Seelenspuren“, „Geöffnet wie ein Kelch“, „Im Traume federleich“ und in 2008 die Bände „Wieder flechten das Mieder im Mai“ sowie „Aus dem Brunnen der Unsterblichkeit“, Literareon. Ihre Gedichte wurden ferner in der Lyrik-Bibliothek V–X von Literareon veröffentlicht.
In 2009 erschien ihr Band „Maienkönigin“ mit autobiografischem Inhalt (Prosa und Lyrik) und ihr erster Haiku-Band mit dem Titel „Zauber eines Augenblicks“. In 2010 folgte der zweite Haiku-Band „Im Licht des Bergkristalls“, ebenfalls Literareon. Als Mitglied der Deutschen Haiku-Gesellschaft (DHG), Frankfurt, veröffentlicht die Autorin regelmäßig ihre Haiku in der Vierteljahreszeitschrift „Sommergras“ der Gesellschaft.
Als Sponsorin liegt ihr außerdem das geplante Pilgerzentrum am See Genezareth im Heiligen Land am Herzen.
Ihre dreißigjährige Mitgliedschaft als Mehrfachpatin in der Dritten Welt bei World Vision, Frankfurt, ist das Lebenswerk der Autorin.

Alle Bücher von Regina F. Fischer

Weitere Bücher von Regina F. Fischer

Ähnliche Bücher

  • Sigurd Blümcke: Wilhelm Busch weilt wieder unter uns

    Sigurd Blümcke

    Wilhelm Busch weilt wieder unter uns

    Wilhelm Busch, der große deutsche Humorist und Karikaturist, der die Besonderheiten der »ohlen Welt« mit spitzer Feder meisterhaft aufs Korn nahm, ist vom Himmel zur Erde »herabgebeamt« worden und weilt nunmehr wieder unter uns.

  • Laura Schönhärl: Die halbe Wahrheit

    Laura Schönhärl

    Die halbe Wahrheit

    »Wusstest du, dass der nahende Sommer ein Gefühl besitzt? Ich habe es gefühlt und ich möchte dir davon erzählen, dir, der du zwischen weißen, kalten Wänden sitzt und dich nach Gefühlen sehnst.« Laura Schönhärl fängt in ihren Kurzgeschichten sowohl negative Erfahrungen als auch das positive...

  • Yvonne Gattiker: Flügge

    Yvonne Gattiker

    Flügge

    »du gehst deinen Weg verfolgst dein Ziel erfüllst mich mit Stolz geschnitzt aus meinem Holz so habe ich es doch gewollt teile deine Freude labe mich an deinem Glück im Schatten Wehmut bleibt zurück« Yvonne Gattiker lädt dazu ein, anhand Momentaufnahmen aus dem Leben unterschiedlichen...

  • Bernd Lohse: Erkenntniswege

    Bernd Lohse

    Erkenntniswege

    18 Kurzgeschichten über 18 wichtige Persönlichkeiten der Weltgeschichte. Bernd Lohse nimmt den Leser in dieser Sammlung mit auf eine Zeitreise vom antiken Rom über die Entdeckungen und Erfindungen der Frühen Neuzeit bis hin ins 19. Jahrhundert.