Literareon

Werner Siegert: How to eat the genuine Bavarian Weisswurst in a dignified way

Werner Siegert

How to eat the genuine Bavarian Weisswurst in a dignified way

A small but absolutely indispensable guide to utmost enjoyment. All you ever wanted to know about the Weisswurst.

  • Drahtheftung: 18 Seiten
    Format: 21 x 12
    ISBN 978-3-8316-1106-5
    Erschienen: 31.12.2003

    3,60 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
Alle Bücher von Werner Siegert

Weitere Bücher von Werner Siegert

  • Werner Siegert: Der kleine aber absolut unentbehrliche Weißwurst-Knigge

    Der kleine aber absolut unentbehrliche Weißwurst-Knigge

    Mehr erfahren

  • Werner Siegert: Der kleine, aber absolut unentbehrliche Currywurst-Knigge

    Der kleine, aber absolut unentbehrliche Currywurst-Knigge

    Mehr erfahren

  • Werner Siegert: (Der kleine aber absolut unentbehrliche Weißwurst-Knigge. Japanische Ausgabe)

    (Der kleine aber absolut unentbehrliche Weißwurst-Knigge. Japanische Ausgabe)

    Mehr erfahren

Ähnliche Bücher

  • Love Credit: Love Religion

    Love Credit

    Love Religion

    Der Informatiker Love Credit schreibt ein Religionsbuch der anderen Art. Auf formelhafte Weise beschreibt er zwingend, logisch und präzise das System aller Ichs (alle Dinge, die existieren). Hierbei werden wichtige Elemente der »Love Religion« klar definiert, so werden in diesem Werk beispielsweise der »Baustein der...

  • Nandor Papoň: Das Jungengeheimnis und das Schicksal der Welt

    Nandor Papoň

    Das Jungengeheimnis und das Schicksal der Welt

    Jungen »irrlichtern« nicht nur gelegentlich zwischen den Welten, sondern sie tragen zugleich ein großes Potential höheren Wissens in sich. In einer Art übergeordneter Realität nehmen sie das Überdimensionale wahr: sie werden von den Engeln inspiriert.

  • Michaela Böhning-Sutthoff: Miteinander-Sein!

    Michaela Böhning-Sutthoff

    Miteinander-Sein!

    Michaela Böhning-Sutthoff ist Mutter dreier Kinder, von denen eines schwer und mehrfach behindert ist. Seit Jahren widmet sie sich in ihren Fotoausstellungen dem Thema der Integration und Förderung »besonderer Menschen«, immer mit dem Ziel, das selbst Erlebte und Widerfahrene positiv zu transformieren, um benachteiligte Menschen...