Literareon

Erich Wahrendorf: Predigten in Braunau

Erich Wahrendorf

Predigten in Braunau

Die »Predigten in Braunau« sind im Zeitraum zwischen 1973 und 2000 in der ev. Kirche in der gleichnamigen Stadt in Oberösterreich an der Grenze zu Deutschland gehalten worden. Ihre Themen umspannen ein breites Spektrum geistlicher und ethischer Fragen: Wie kann ich zu Gott kommen? Mythos und Wahrheit! Worin besteht die Einzigartigkeit Jesu? Wie steht es um den zweiten verlorenen Sohn in dem bekannten Gleichnis? Was ist die geistliche Waffenrüstung? Der ungläubige Thomas. Wie wirken Versuchung und Anfechtung? Wie ist die Geschichte vom Sündenfall zu deuten und wie die vom Turmbau zu Babel? Aber auch auf eschatologische Fragen: Was ist ewige Leben? Welche Rolle spielt Israel in der Endzeit? geht der Verfasser ein. Jeder, der an Fragen des christlichen Glaubens interessiert ist, aber auch jeder, der diesem Glauben skeptisch gegenübersteht, wird in dem Buch eine Fülle von Anregungen finden, die ihn stärken, aber vielleicht auch zum Widerspruch reizen können.

  • broschiert: 312 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-1020-4
    Erschienen: 20.01.2001

    19,80 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Erich Wahrendorf, geb. 1934 in München, Abitur am dortigen Theresiengymasium und anschließend Studium der Fächer Deutsch, Geschichte und Erdkunde für das höhere Lehramt an der Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU) in München. Nach Abschluß der Referendarzeit von 1960 bis 1997 Lehrer am später so genannten Tassilo-Gymnasium in Simbach a. Inn. Dort Unterricht außer in den oben angeführten Fächern auch in Sozialkunde, ev. Religion und Ethik. Von 1963 bis 1986 im Vorstand der VHS Simbach a. Inn und seit 1973 Lektor an der ev. Kirche in Braunau a. Inn. Seit 1985 verheiratet mit Martha Wahrendorf, geb. Nußbaumer.

Alle Bücher von Erich Wahrendorf

Weitere Bücher von Erich Wahrendorf

Ähnliche Bücher

  • Maria von Hall: Das Geheimnis des glücklichen Kindes

    Maria von Hall

    Das Geheimnis des glücklichen Kindes

    Ein altes Klosterwissen, wie man Babys und Kleinkinder richtig behandelt? Was auf den ersten Blick wie ein aus der Zeit gefallenes Konzept erscheinen mag, entpuppt sich bei näherem Hinsehen vielleicht als ein interessanter neuer und alter Denkansatz für all jene mit Kinderwunsch, die bei der...

  • Christoph Klipstein: Der Mensch als Virusträger und als Ichträger

    Christoph Klipstein

    Der Mensch als Virusträger und als Ichträger

    Die Corona-Pandemie ist nicht nur für den Einzelnen in vielerlei Hinsicht belastend, sondern stellt auch unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt, unseren Umgang mit Medien, Politik und Wissenschaft und unser demokratisches System auf eine harte Probe.

  • Naser Dahdal: Al-Quds

    Naser Dahdal

    Al-Quds

    Mein Haus in Palästina ist mein Leben lang in meinem Geiste. Palästina, du bleibst in meinem Alltag und in meiner Zukunft immer (bei mir). Du Schoß meiner Schule in Jerusalem bist so wie Jesus, der Sohn des Ewigen, dich gesehen hat.